Neue Nachrichten von NABU

Vogelschutz in Deutschland
Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 32
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Neue Nachrichten von NABU

Beitrag von Morgenelfe » 04.06.2019, 19:14:57

vielen herzlichen Dank an alle, die bei der "Stunde der Gartenvögel" mitgemacht haben. Über 76.000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde haben nicht nur dem NABU eine Stunde geschenkt, sondern auch gezeigt, dass ihnen Artenschutz wichtig ist. Wir freuen uns sehr über den neuen Teilnahmerekord!

Die Zahlen zeigen nun: Vor allem bei Insektenfressern unter den Vögeln ist ein starker Rückgang zu erkennen. Gute Nachrichten gibt es aber bei den Spatzen: Nach den jahrzehntelangen Rückgängen bei Haussperling und Feldsperling, die dazu geführt hatten, dass sie auf der Vorwarnliste der Roten Liste gelandet waren, verbuchen beide wieder Zuwächse. Das ist sehr erfreulich.

Quelle: https://www.nabu.de/

Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 32
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Sieben Tipps für einen vogelfreundlichen Balkon

Beitrag von Morgenelfe » 04.06.2019, 19:19:20

Leckere Beeren zum naschen und bunte Blumen für das Auge. Auf unserem Balkon fühlen nicht nur wir Menschen uns wohl; denn erst recht die Vögel wissen ihn zu schätzen.

Wie aus einem Balkon ein Wohlfühlort für Vögel wird, zeit eine Gartenexpertin von NABU

Quelle: https://www.nabu.de/

Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 32
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Wie Vögel in den eigenen Garten gelockt werden können

Beitrag von Morgenelfe » 04.06.2019, 19:27:38

Hecken oder Büsche, die Stacheln oder Dornen aufweisen, sind ideale Unterschlupforte für bestimmte Vögel. Gerade die Heckenbraunelle oder die Schwanzmeise fühlen sich hier besonders wohl.

Gibt es dann noch eine recht verwilderte Gartenecke, in der Brennesseln sprießen und verschiedene Wildkräuter wachsen, siedeln sich dort viele Insekten an. Diese wiederum sind Nahrung für die Vögel. Es ist also gar nicht so schwer, die Vogelvielfalt zu fördern.

Quelle: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourc ... index.html

Zurück zu „Vogelschutz“